Kosten der Unterkunft

HARTZ IV und die Kosten der Unterkunft, welche vom Jobcenter der Hansestadt Greifswald als angemessen genehmigt werden

In der Hansestadt Greifswald sind durch eine Verwaltungsvorschrift die angemessenen Kosten der Unterkunft und Heizung gem. SGB II und SGB XII geregelt worden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir als Vermieter keinen Einfluss auf diese Verwaltungsvorschrift haben und nur Wohnungsangebote in Höhe der angemessenen Kosten der Unterkunft unterbreiten können.

Nach den von der Rechtsprechung (BSG vom 07.11.2006-7b AS 18/06 RN 19) entwickelten Grundsätzen gelten für die Angemessenheit der Wohnungsgröße nach den Bestimmungen des WoFG (Gesetz über die soziale Wohnraumförderung) folgende Richtwerte für die Universitäts- und Hansestadt Greifswald:

Haushaltsgröße Wohnfläche
Für Alleinstehende bis zu 45 m²
Für einen Haushalt mit 2 Familienmitgliedern bis zu 60 m²
Für einen Haushalt mit 3 Familienmitgliedern bis zu 75 m²
Für einen Haushalt mit 4 Familienmitgliedern bis zu 90 m²
Für einen Haushalt mit 5 Familienmitgliedern bis zu 100 m²
Für einen weiteren zum Familienhaushalt zählenden Angehörigen bis zu 15 m²

Als Richtwerte für die angemessenen Kosten für die Bruttokaltmiete gelten die folgenden Richtwerte:

Personen m² max. Grundmiete Betriebskosten Brutto-Warmmiete Heizkosten Warmmiete
1 45 249,60 € 65,49 € 315,09 € 72,25 € 387,84 €
2 60 297,35 € 81,25 € 378,60 € 97,00 € 475,60 €
3 75 365,12 € 99,28 € 464,40 € 121,25 € 585,65 €
4 90 439,46 € 116,38 € 555,84 € 145,50 € 701,34 €
jede weitere bis 15 84,65 € 18,12 € 102,77 € 24,25 € 75,61 €

Die Verwaltungsrichtlinie zur Angemessenheit von Kosten der Unterkunft und Heizung gemäß § 22 SGB II und § 35 SGB XII wurde zum 01.01.2018 angepasst und finden Anwendung bei der Vermietung von Wohnraum an Kunden in dem entsprechenden Leistungsbezug.